ÜZ

Vogelschutz

von Lucas Reinhart

 


Das hätte ich auch nicht gedacht, dass zu meiner Ausbildung bei der ÜZ einmal der Vogelschutz gehören würde. Jetzt ist mir aber klar, warum das unbedingt nötig ist.
 
Große Vögel, die sich auf einem der vielen in der Landschaft stehenden Masten niederlassen, lösen immer dann einen Erdschluss aus, wenn sie beim Abfliegen mit Ihren Flügeln gleichzeitig eine Leitung und einen Teil des Mastes berühren. In diesem Fall stellt der Vogel eine Verbindung zwischen einer Stromleitung mit 20.000 Volt und dem geerdeten Mast mit 0 Volt her. Das endet tödlich für den Vogel und löst eine kurze Stromunterbrechung aus.
 
Um das zu verhindern, montieren wir bei der ÜZ in Zusammenarbeit mit der örtlichen Naturschutzbehörde die Vogelschutzvorrichtungen. Sie bestehen aus einer auf dem Mast montierten isolierenden Stange, auf der die Vögel sicher losfliegen können. Jetzt ist mir auch klar, dass im Versorgungsgebiet der ÜZ überdurchschnittlich viele Vogelschutzgebiete liegen und viele große Vögel, wie zum Beispiel die Fischreiher, ohne diese Maßnahmen besonders gefährdet wären.
 

So lerne ich nicht nur einen Beruf bei der ÜZ, sondern bin auch noch aktiver Umweltschützer. Jetzt geht’s aber weiter. Denn von unseren, im Netzgebiet der ÜZ montierten 3.066 Masten müssen wir noch ca. 900 Maste mit Vogelschutz ausrüsten.

Zurück zur Übersicht