ÜZ

KFW-Förderprogramme

Die KFW fördert über Zinsvergünstigte Kredite und Investitionskostenzuschüsse den Neubau und den Kauf von energieeffizienten Gebäuden sowie die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden.


Übersicht der wichtigsten Programme:

Die KFW fördert folgende Maßnahmen die zum KFW-Effizienzhaus-Standard führen, bzw. alle Einzelmaßnahmen die den technischen Mindestanforderungen entsprechen:

  • Dämmung der Außenwände, Dachfläche und Kellerdecke
  • Erneuerung der Fenster
  • Einbau / Erneuerung einer Lüftungsanlage
  • Austausch der Heizungsanlage
  • Solarthermische Anlage (Dach)
  • Photvoltaik Anlage (Dach)
  • Sonnenschutz / Sommerlicher Wärmeschutz
  • Planungs- und Baubegleitungsleistungen

Tipp: Kombinieren Sie Ihre Umbaumaßnahmen mit barrierereduzierenden Maßnahmen

Unter Berücksichtigung von Grenzwerten für den Jahres-Primärenergiebedarf (Qp) und dem Transmissionswärmeverlust H`T gibt dieses Programm zinsgünstige Kredite und Tilgungszuschüsse. Die Höhe der Tilgungszuschüsse hängt vom Erreichen von Effizienzhaus-Standards ab. Das KFW-Effizienzhaus-55 stellt momentan den höchsten Anspruch dar, das KFW-Effizienzhaus-115 ist das am einfachste zu erreichende Förderziel. Für denkmalgeschützte Gebäude gibt es mit dem Effizienzhaus-Denkmal eine Sonderklasse mit besonderen Merkmalen.

Das wichtigste in Kürze:

  • 0,75 % effektiver Jahreszins für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten  Wohnraum kaufen
  • bis zu 75.000 Euro Kredit für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus
  • bis 16.875 Euro Tilgungszuschuss, je nach erreichtem Effizienzhaus-Standard

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm: 151 + 152  

Unter Berücksichtigung von Grenzwerten für Mindest-U-Werte einzelner Bauteile sowie bei der Erfüllung von technischen Vorgaben, z.B. beim Austausch alter Heizungsanlagen gegen neue Heizkessel mit der sogenannten Brennwertnutzung, werden zinsgünstige Kredite gewährt.

Folgende Einzelmaßnahmen gibt es:

  • Dämmung der Außenwände, Dachfläche, Kellerdecke
  • Erneuerung der Fenster
  • Einbau / Erneuerung einer Lüftungsanlage
  • Austausch der Heizungsanlage
  • Solarthermische Analge (Dach)

Das wichtigste in Kürze:

  • 0,75 % effektiver Jahreszins für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
  • Bis zu 50.000 Euro Kredit bei Einzelmaßnahmen

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm: 151 + 152  

Diese Programm gibt Anreize um sparsamere und umweltverträglichere Neubauten zu bauen/kaufen als es die Energieeinsparverordnung vorgibt. Unter Berücksichtigung von Grenzwerten für den Jahres-Primärenergiebedarf (QP) und dem Transmissionswärmeverlust H’T gibt dieses Programm zinsgünstige Kredite und Tilgungszuschüsse. Die Höhe der Tilgungszuschüsse hängt vom Erreichen von Effizienzhaus-Standards ab. Das KFW-Effizienzhaus-40 stellt momentan den höchsten Anspruch dar, das KFW-Effizienzhaus-70 ist das am einfachsten zu erreichende Förderziel.

Das wichtigste in Kürze:

  • 0,75 % effektiver Jahreszins für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
  • bis zu 50.000 Euro Kredit für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus
    bis zu 5.000 Euro Tilgungszuschuss, je nach erreichtem Effizienzhaus-Standard

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm 153 / Energieeffizient bauen

Effizienzhaus

Das KFW-Programm 430 kombiniert die Programme 151 und 152 gewährt dabei aber keine Kredite sondern vergibt Investitionskostenzuschüsse. Unter Berücksichtigung von Grenzwerten für den Jahres-Primärenergiebedarf (QP) und dem Transmissionswärmeverlust H’T gibt dieses Programm zinsgünstige Kredite und Tilgungszuschüsse. Die Höhe der Tilgungszuschüsse hängt vom Erreichen von Effizienzhaus-Standards ab. Das KFW-Effizienzhaus-55 stellt momentan den höchsten Anspruch dar, das KFW-Effizienzhaus-115 ist das am einfachsten zu erreichende Förderziel. Für denkmalgeschützte Gebäude gibt es mit dem Effizienzhaus-Denkmal eine Sonderklasse mit besonderen Merkmalen.

Das wichtigste in Kürze:

  • Maximal sind 25 % der förderfähigen Investitionskosten, höchstens 18.750 € pro Wohneinheit an Investitionskostenzuschuss möglich.


Einzelmaßnahme

Unter Berücksichtigung von Grenzwerten für Mindest-U-Werte einzelner Bauteile sowie bei der Erfüllung von technischen Vorgaben, z.B. beim Austausch alter Heizungsanlagen gegen neue Heizkessel mit der sogenannten Brennwertnutzung, werden zinsgünstige Kredite gewährt.

Folgende Einzelmaßnahmen gibt es:

  • Dämmung der Außenwände, Dachfläche, Kellerdecke
  • Erneuerung der Fenster
  • Einbau / Erneuerung einer Lüftungsanlage
  • Austausch der Heizungsanlage
  • Solarthermische Anlage (Dach)

Das wichtigste in Kürze:

  • Maximal sind 10 % der förderfähigen Investitionskosten, höchstens 5.000 € pro Wohneinheit an Investitionskostenzuschuss möglich.

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm 430 / Effizienzhaus und Einzelmaßnahme in der Sanierung

Die KFW fördert mit diesem Programm die Planung und professionelle Baubegleitung Ihrer energetischen Sanierung durch qualifizierte Sachverständige. Die Zugelassenen Sachverständigen sind in der sogenannten KFW-Expertenliste registriert. Mit der Baubegleitung stellen Sie die Programmgerechte Umsetzung Ihrer KFW-Maßnahme sicher. Dem ausführenden Handwerker steht der Sachverständige mit Ausarbeitungen und Vor-Ort-Beratung zur Seite. In der Baubegleitung werden die durchgeführten Maßnahmen dokumentiert und nach Abschluss bestätigt.

Das wichtigste in Kürze:

  • Übernahme von  50 % der Kosten: bis 4.000 Euro pro Vorhaben 
  • nur möglich in Kombination mit den Förderprogrammen 151/152 oder 430

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm 431 / Baubegleitung

Das Förderprogramm dient der Finanzierung von Heizungsanlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien und kann in Ergänzung zu Zuschüssen aus dem Marktanreizprogramm zur "Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt" des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA, siehe dazu www.bafa.de) genutzt werden.

Das wichtigste in Kürze:

  • 1,16 % effektiver Jahreszins
  • für alle, die ihre Heizungsanlage in Wohngebäuden auf erneuerbare Energien umstellen
  • bis 50.000 Euro für jede Wohneinheit
  • bis zu 10 Jahren Kreditlaufzeit bei festem Zinssatz

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm 167 / Ergänzungskredit

Das KfW-Programm Erneuerbare Energien "Standard" ermöglicht eine zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben zur Nutzung Erneuerbarer Energien zur Stromerzeugung wie z.B. Photovoltaik und Strom- und Wärmeerzeugung in Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen.

Das wichtigste in Kürze:

  • günstiger Kredit  für alle, die Sonnenenergie zur eigenen Stromerzeugung nutzen wollen
  • ab 1,36 % effektiver Jahreszins
  • bis zu 25 Mio. Euro pro Vorhaben

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm 270/274 Erneuerbare Energien – Standard – Photovoltaik

Das KfW-Programm Erneuerbare Energien "Speicher" unterstützt die Nutzung von stationären Batteriespeichersystemen in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage, die an das elektrische Netz angeschlossen ist, durch zinsgünstige Darlehen der KfW und durch Tilgungszuschüsse, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziert werden. Mit diesem Programm soll die Markt- und Technologieentwicklung von Batteriespeichersystemen angeregt werden.

Das wichtigste in Kürze:

  • ab 1,36 % effektiver Jahreszins
  • für kombinierte Anlagen aus Photovoltaik und Batteriespeicher
  • auch zur Speichernachrüstung von Photovoltaik-Anlagen, die nach 31.12.2012 in Betrieb gingen
  • günstiger Kredit mit Tilgungszuschuss
  • Laufzeit und Zinsbindung bis zu 20 Jahre möglich

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm 275 / Erneuerbare Energien – Speicher

Das Förderprogramm dient der zinsgünstigen, langfristigen Finanzierung von Maßnahmen, mit denen Barrieren im Wohnungsbestand reduziert sowie der Wohnkomfort und die Sicherheit erhöht werden. Davon profitieren alle Altersgruppen: Es ermöglicht älteren Menschen einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung, kommt behinderten oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen oder Familien mit Kindern zugute. Zusätzlich ermöglicht es den Schutz vor Wohnungseinbruch.

Das wichtigste in Kürze:

  • ab 0,75 % effektiver Jahreszins
  • bis 50.000 Euro Kreditbetrag je Wohneinheit, unabhängig von Ihrem Alter für barrierereduzierende Maßnahmen oder den Kauf umgebauten Wohnraums
  • flexibel kombinierbar mit anderen Fördermitteln
  • ideale Ergänzung zum Produkt Energieeffizient Sanieren als Kredit (151/152) oder Zuschuss (430)

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm 159 / Altersgerecht Umbauen - Kredit

Das Förderprogramm dient der zinsgünstigen, langfristigen Finanzierung von Maßnahmen, mit denen Barrieren im Wohnungsbestand reduziert sowie der Wohnkomfort und die Sicherheit erhöht werden. Davon profitieren alle Altersgruppen: Es ermöglicht älteren Menschen einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung, kommt behinderten oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen oder Familien mit Kindern zugute. Zusätzlich ermöglicht es den Schutz vor Wohnungseinbruch.

Das wichtigste in Kürze:

  • bis 5.000 Euro Zuschuss für jede Wohneinheit
  • für private Eigentümer, die Wohnraum barrierereduziert umbauen oder umgebauten Wohnraum kaufen
  • flexibel kombinierbar mit anderen Fördermitteln
  • ideale Ergänzung zum Produkt Energieeffizient Sanieren als Kredit (151/152) oder Zuschuss (430)

Hier haben wir für Sie den Direktlink zum KFW-Förderprogramm bereitgestellt:  KFW-Programm 455 / Altersgerecht Umbauen - Investitionskostenzuschuss

Die Inhalte der Förderporgramme wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Dennoch können wir – trotz größtmöglicher Sorgfalt – keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernehmen.

Stand: März 2015