ÜZ

Tarifberatung "ÜZ-Tag/Nacht"

Innerhalb unserer Tarife bieten wir unseren Kunden zu dem üblichen "Eintarif" einen Tarif an, bei dem sie selbst Einfluss auf Ihre Stromkosten haben. Diese Tarifoption nennt sich "Tag/Nacht". 

Im Folgenden beantworten wir Ihnen einige wichtige Fragen:


Wie kann ich Einfluss auf meine Stromkosten nehmen?

Legen Sie einen Teil Ihres Stromverbrauches in unsere Niedertarifzeit. In dieser Zeit ist der Strom günstiger:

NT=Niedertarif
Montag bis Freitag von 22:00 bis 06:00 Uhr, an allen Samstagen, Sonntagen, sowie an allen in München gültigen Feiertagen

HT=Hochtarif
Montag bis Freitag von 06:00 bis 22:00 Uhr


Wussten Sie, dass bereits 55 % aller Stunden in einem Jahr bei der ÜZ Niedertarifstunden sind?
Denn wir haben mit die längsten Niedertarifzeiten in Deutschland!


Ist es überhaupt möglich, viel Verbrauch in die NT-Zeit zu legen?

Alle Geräte, die rund um die Uhr laufen, wie z.B. Gefriertruhe und Kühlschrank tragen bereits erheblich zur Niedertarifnutzung bei. Durch gezielte Nutzung von Spülmaschine, Waschmaschine und Wäschetrockner können Sie ein noch höheres Einsparpotenzial erreichen. Bei modernen Geräten lassen sich die Einschaltzeiten bereits programmieren.


Welche Voraussetzungen muss ich für den Tarif erfüllen?

Es muss ein Zweitarifzähler und ein Tarifumschaltgerät, ein so genannter Rundsteuerempfänger, installiert werden. Dieser schaltet den Zähler zur vorgegebenen Zeit auf Niedertarifzeit.


Wer ist für den Umrüstung, Tarifzeiten, usw. zuständig?

Verantwortlich für den Einbau des Rundsteuerempfängers, Festlegung bzw. Veränderung der Tarifzeiten ist ausschließlich der örtlich zuständige Netzbetreiber. Für das Netzgebiet ist dies die Unterfränkischen Überlandzentrale eG. Sie können sich beim zuständigen Netzbetreiber über die Höhe der Kosten informieren: Netzbetreiber ÜZ Lülsfeld


Wie viel Stromverbrauch muss ich in die Niedertarifzeit legen, damit es sich rentiert?

Mit zunehmendem Gesamtverbrauch ist ein höherer NT-Anteil erfahrungsgemäß leichter zu erreichen, weshalb wir die Zweitarifregelung erst ab einem Gesamtverbrauch von mindestens 4.000 kWh/Jahr empfehlen. Wenn Sie es schaffen 50 % Ihres Verbrauches in die oben genannten Zeiten zu verlegen, sparen Sie bereits ca. 28 €/Jahr (Gesamtjahresverbrauch: 4.000 kWh). Bei höherem Gesamtjahresverbrauch lohnt sich der Einbau bereits nach kürzerer Zeit.


Was ist, wenn ich doch nicht so viel Verbrauch in die Niedertarifzeit verlagern kann?

Kein Problem, denn wir garantieren die beste Abrechnung innerhalb unserer Tarife. Das bedeutet, am Jahresende wird der für Sie günstigste Tarif ermittelt. Das heißt, wenn die Abrechnung nach dem „Eintarif“ günstiger als nach dem „Tag/Nacht“ käme, rechnen wir automatisch, ohne Antrag, nach dem „Eintarif“ ab.


Wie kann ich überprüfen, wie viel Geld ich sparen kann? 

Rufen Sie uns an und unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Oder nutzen Sie unseren Tarifrechner hier im Internet. Dort geben Sie Ihren Jahresstromverbrauch an, schätzen wie viel Prozent Sie in die NT-Zeiten verlegen können und schon lesen Sie ab welcher Tarif der günstigste für Sie ist bzw. wie viel Sie mit unserem "Tag/Nacht"-Tarif sparen.