ÜZ

Typisierung war ein großer Erfolg

26.10.2015

Zeitungsartikel MainPost vom 23.10.2015
Verfasser: Norbert Vollmann

Bereits bis zum Mittag hatte die Bluttypisierungsaktion bei der Überlandzentrale in Lülsfeld am Freitag den erhofften Erfolg gebracht. Schon 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich bis dahin an der Aktion unter dem Motto „ÜZ gegen Leukämie“ beteiligt. Nach der Mittagspause setzte dann noch einmal kräftiger Zulauf mit häufig von der Arbeit kommenden Menschen ein, die gekommen waren, um sich als Blutstammzellenspender für Leukämie-Patienten registrieren zu lassen.

Am Ende hatten sich gar 200 Frauen und Männer im ÜZ-Vortragsraum Blut abnehmen lassen, um im Typisierungslabor die Gewebemerkmale bestimmen zu lassen.

Den Ausschlag zu der mit der Stiftung „Aktion Knochenmarkspende Bayern“, kurz AKB, durchgeführten Aktion hatte die dank eines Spenders geheilte Erkrankung von ÜZ-Mitarbeiter Bernd Brönner gegeben. Zur Finanzierung der Laborkosten von je 50 Euro verwendet der regionale Energieversorger die traditionelle Weihnachtsspende, so der geschäftsführende Vorstand Gerd Bock.

Um die Einweisung und Anmeldung sowie die Betreuung der Spender in der Cafeteria kümmerten sich Mitarbeiter der ÜZ. Die Ausgabe der Blutröhrchen und Spenderausweise übernahm das AKB-Team mit Vorstand Dr. Hans Knabe, Maria de los Angeles Cuba und Daniela Opitz. Für die Blutabnahme sorgten Arzthelferinnen und Mediziner aus der Region. Allesamt waren sie freiwillig und unentgeltlich im Einsatz.

 

Zu den News